Gesund & Vital

Impfschutz

Der richtige Impfschutz kann Ihren Entlebucher vor schweren oder gar tödlichen Krankheiten bewahren...

weiter

Augenerkrankungen

Entlebucher Sennenhunde haben leider immer wieder mit Augenerkrankungen zu kämpfen... weiter

Rechtliches

27.11.2011

Hundehalter müssen in Österreich eine Haftpflichtversicherung für... weiter.

27.11.2011

Durch die Schaffung einer Datenbank zur Registrierung von Hunden... weiter

Login

Breitensport

Breitensport ist eine Hundesportart, bei der Spaß und Freude an der gemeinsamen sportlichen Betätigung von Mensch und Hund im Vordergrund stehen.

 

Ein Breitensportturnier besteht aus Unterordnung und drei Laufbewerben (Slalomlauf, Hürdenlauf, Hindernislauf). Die TeilnehmerInnen werden in der Unterordnung von einem Richter bewertet, in den Laufbewerben werden die benötigte Zeit und etwaige Fehler gemessen. Entsprechend der Leistung werden Punkte errechnet.

    * Unterordnung: max. 60 Punkte
    * Hürdenlauf: max. 80 Punkte + 10 Bonuspunkte bei frei folgendem Hund
    * Slalomlauf: max. 100 Punkte + 10 Bonuspunkte bei frei folgendem Hund
    * Hindernislauf: max. 90 Punkte

Basierend auf den berechneten Punkten werden schließlich Noten von "Vorzüglich" bis "ohne Bewertung" vergeben.


An Breitensport-Turnieren dürfen alle Hunde antreten, die bei Turnierantritt 15 Monate oder älter sind. Hundeführer dürfen an einem Turnier mit mehreren Hunden starten, jeder Hund pro Turnier aber nur einmal. Die Hunde werden je nach Größe in unterschiedliche Gruppen eingeteilt:

  • Gruppe 1: bis 30 cm Schulterhöhe
  • Gruppe 2: 30 cm bis 50 cm Schulterhöhe
  • Gruppe 3: Schulterhöhe über 50 cm


Abhängig vom Alter des Hundeführers gibt es wiederum verschiedene Gruppen. Diese unterteilen sich in weiblich und männlich. Oft gibt es bei Breitensport-Turnieren auch eine allgemeine Anfängerklasse, die nicht als Prüfung im Sinne der Prüfungsordnung gilt.


Zusätzlich zur Einzelwertung gibt es bei Turnieren meistens auch eine Mannschaftswertung. Dabei kommen die vier Punktestärksten des Vereins in die Wertung, deren Gesamtpunkte werden addiert. Die Mannschaft mit den meisten Gesamtpunkten ist Sieger.

 

Elemente eines Breitensport-Turniers (Auszüge):


Unterordnung

  • Leinenführigkeit (15 Punkte)
  • Freifolge (15 Punkte)
  • Absetzen aus der Bewegung (15 Punkte)
  • Ablegen aus der Bewegung, Hereinrufen (15 Punkte)



Slalomlauf

Der Hundeführer absolviert mit seinem Hund einen 75 Meter langen, mit Stangen ausgesteckten Zickzackkurs, der aus einem Start- und einem Zieltor und fünf weiteren Toren besteht.

 

Hürdenlauf

Der Hundeführer soll mit dem Hund auf einer Laufstrecke von 50 Metern drei hintereinander aufgestellte Hürden überspringen (Ausnahmen sind einige Altersklassen sowie behinderte Hundeführer und jene mit ärztlichem Attest).

 

Hindernislauf

Der Hundeführer absolviert mit seinem Hund eine 75 Meter lange Laufstrecke, bei der zwischen Start und Ziel vom Hund acht verschiedene Hindernisse (Hürden, Tunnel, Reifen usw.) zu überqueren sind. Der Hundeführer läuft parallel zur Hindernisbahn mit.

 

Die Prüfungsordnung für die Breitensportprüfungen können Sie unter anderem auf den Seiten des ÖKV im Bereich "Downloads" herunterladen.