Gesund & Vital

Impfschutz

Der richtige Impfschutz kann Ihren Entlebucher vor schweren oder gar tödlichen Krankheiten bewahren...

weiter

Augenerkrankungen

Entlebucher Sennenhunde haben leider immer wieder mit Augenerkrankungen zu kämpfen... weiter

Rechtliches

27.11.2011

Hundehalter müssen in Österreich eine Haftpflichtversicherung für... weiter.

27.11.2011

Durch die Schaffung einer Datenbank zur Registrierung von Hunden... weiter

Login

Mit dem Hund über die Grenze

Wer mit dem Hund - ob Welpe oder ausgewachsen - ins Ausland verreist oder einen Welpen aus dem Ausland nach Österreich importieren möchte, sieht sich mit den unterschiedlichsten Aus- und Einreisebestimmungen konfrontiert.

 

Damit Sie den Überblick nicht verlieren und rechtzeitig die richtigen Vorbereitungen treffen, haben wir für Sie die Reisebestimmungen der wichtigsten Länder kurz und prägnant zusammengefasst.


Bitte beachten Sie auch u.a. die Informationen über den EU-Heimtierpass und die Mikrochip-Pflicht unter "Rechtliches".

 

Mikrochip

Seit 1. Jänner 2010 müssen alle Hunde mittels Mikrochip gekennzeichnet und gemeldet werden.

EU-Heimtierpass

Der EU-Heimtierpass belegt, dass das Tier gegen Tollwut geimpft und mit einem Mikrochip gekennzeichnet ist.

Zeckenschutz

Hunde und Katzen, die nach Großbritannien, Malta oder Nordirland einreisen oder dorthin zurückkehren sollen, müssen 24 bis 48 Stunden vor der Einreise vom Tierarzt mit einem zugelassenen Zeckenschutz-Präparat bzw. gegen Flöhe behandelt worden sein.

 

Die Anwendung von Zeckenschutz- Halsbändern ist dafür nicht ausreichend.

 

Die Behandlung muss im EU-Heimtierausweis dokumentiert sein.

 

Quelle: European Scientific Counsel Companion Animal Parasites (ESCCAP), www.esccap.de