Gesund & Vital

Impfschutz

Der richtige Impfschutz kann Ihren Entlebucher vor schweren oder gar tödlichen Krankheiten bewahren...

weiter

Augenerkrankungen

Entlebucher Sennenhunde haben leider immer wieder mit Augenerkrankungen zu kämpfen... weiter

Rechtliches

27.11.2011

Hundehalter müssen in Österreich eine Haftpflichtversicherung für... weiter.

27.11.2011

Durch die Schaffung einer Datenbank zur Registrierung von Hunden... weiter

Login

Wie wird mein Entlebucher zuchttauglich?

Wenn Sie Ihren Entlebucher Sennenhund in der Zucht einsetzen möchten, müssen Sie einige Voraussetzungen erfüllen. Bevor Sie Ihren Hund zum ersten Mal decken lassen können, gilt es eine Reihe von Schulungen und Veranstaltungen zu besuchen, und Ihr Hund muss diverse zuchtrelevante Untersuchungen absolvieren (siehe auch "Gesundheit"). Durchläuft Ihr Hund alle notwendigen Schritte erfolgreich, dürfen Sie sich mit etwas Glück über eigenen Entlebucher-Nachwuchs freuen.

 

Entlebucher Sennenhunde in Österreich müssen folgende Voraussetzungen für die Zucht erfüllen (basierend auf der aktuellen Zucht- und Körordnung):

 

1.) Ausstellung:

Die anzukörenden Hunde müssen von einem FCI anerkannten Richter für Schweizer Sennenhunde

auf einer österreichischen Sonderschau oder Klubschau des VSSÖ beurteilt worden

sein. Jedes Tier muss mindestens die Note „Sehr gut“ erhalten haben. Eine befristete

Ausnahmereglegung gibt es für ENTS und GSS, wo unter gewissen Voraussetzungen die Note

"Gut" ausreichend ist. Die Ausstellung darf frühestens im Alter von 15 Monaten besucht werden.

 

2.) Gesundheit - notwendige Befunde:

2.1.) Befund auf ektopische Ureteren. Mindestalter bei der Untersuchung 12 Monate.

 

2.2.) PRA: In der Zucht erlaubt sind die Stufen A (reinerbig frei) und B (gemischterbig Träger). Die Untersuchung besteht aus einer Blutabnahme und dem darauf basierenden Gentest (Proben werden an Laboklin gesendet und nachfolgend in Partnerlaboren ausgewertet).

 Die zuchtrelevanten Augenuntersuchungen müssen bei einem anerkannten Ophthalmologen absolviert werden. Zwischen Augenuntersuchung und Körung dürfen nicht mehr als 3 Monate liegen. 

 

2.3.) Hüftdysplasie: In der Zucht erlaubt sind die Stufen A (frei), B (Verdacht), C (leicht). Die Untersuchung erfolgt mittels Röntgen (in Narkose). Das Mindestalter für das HD-Röntgen ist 15 Monate!

 

3.) Körung

Diese "Zucht-Zulassungsprüfung" ist für alle Entlebucher Sennenhunde, die gedeckt werden sollen, verpflichtend. Unter anderem wird Ihr Hund bei der Körung von einem Wesensrichter beurteilt. Siehe auch "Zucht- und Körordnung".

In Österreich finden jedes Jahr mehrere Körungen statt (siehe "Events").

 

4.) Erstzüchterschulung

Bevor Sie Ihren Hund zum ersten Mal decken lassen, müssen Sie an einer Erstzüchterschulung teilnehmen. Diese finden bei Bedarf jederzeit statt; bitte erkundigen Sie sich bei der Zuchtwartin für Entlebucher Sennenhunde (Lydia Rumplmayr, mailto:info@entlebucher-sennenhunde.at) oder direkt beim Verein für Schweizer Sennenhunde in Österreich (VSSÖ).